Scheßler Abiturientin begleitet Oliver Grundmann im Bundestag

26.06.2018

Nicht in Lloret de Mar oder am Goldstrand verbrachte die Scheeßelerin Madita Baden nach ihrem Abitur ihre Freizeit. Ganz im Gegenteil: Sie begleitete den CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann Anfang Juni für eine Woche bei seiner Arbeit im Deutschen Bundestag.

„Ich wollte die freie Zeit nach den Abiturprüfungen nutzen, um meine Erfahrungen aus einem dreiwöchigen Praktikum im Bundestag 2016 zu erweitern. Deshalb habe ich mich bei Herrn Grundmann beworben und auch schnell eine Zusage erhalten“, so die 18-Jährige.

Eines der vielen Highlights für die Abiturientin war der Besuch einer Sitzung des Umweltausschusses: Bundesministerin Svenja Schulze stellte sich den Fragen der Abgeordneten und berichtete von der Arbeit ihres Ministeriums. Und auch sonst bot die Woche einige Erlebnisse. Neben einem Festakt zum 65. Geburtstag des staatlichen Auslandsrundfunks „Deutschen Welle“ mit Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte die Scheeßelerin eine Plenarsitzung und begleitete den Abgeordneten zu den verschiedenen Gremiensitzungen.

„Das Plenum war durch den Bericht des Petitionsausschusses und eine Namentliche Abstimmung sehr spannend“, bilanziert die Abiturientin. Auch ein Treffen des Arbeitskreises Küste der CDU-Bundestagsfraktion, bei dem Oliver Grundmann Vorsitzender ist, begleitete Baden. Schwerpunkt war hier die Frage, welchen Einfluss die Digitalisierung auf die weltweite Schifffahrtsindustrie hat. Ihr Fazit: „Autonom fahrende Schiffe, betrieben von Internetgiganten wie Amazon oder Google, könnten schon bald Wirklichkeit werden.“

„Ich habe mich sehr über den Besuch und die tatkräftige Unterstützung gefreut“, so Oliver Grundmann. „Es begeistert mich immer wieder, wenn junge Menschen sich so für Politik interessieren – Madita war ´ganz nah dran´, aufgeweckt, neugierig und voller Tatendrang. Da müssen wir uns keine Sorgen um den Politikernachwuchs machen!“

Auch Madita Baden zieht ein positives Fazit: „Mir hat die Woche viel Freude und jede Menge neuer Erfahrungen beschert. Ich kann jedem nur empfehlen, ebenfalls ein Praktikum im Bundestag zu machen denn: Politiker sind auch nur Menschen und das Praktikum nimmt die Distanz zur Bundespolitik.“