Sprechstunde vor Weihnachten

Oliver Grundmann beantwortet Fragen am Telefon

Am Mittwoch, 16. Dezember, findet erneut eine Telefonsprechstunde des Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann statt. Von 15:00 bis 16:30 Uhr beantwortet Grundmann wieder Fragen rund um die Corona-Pandemie.

Angesichts der weiterhin deutlich zu hohen Zahlen an Neuinfektionen, den vielen Intensivpatienten und Todesfällen sind härtere Maßnahmen unumgänglich, macht der Abgeordnete deutlich. „Bei 590 Corona-Toten binnen 24 Stunden können wir nicht einfach wegsehen. Dazu gilt es die Pflege und Medizin vor dem Kollaps zu bewahren. Daher: Weiterhin alles laufenzulassen, die Weihnachtstage und Sylvester wieder im größeren Kreis zu feiern und danach eine Explosion an Fallzahlen zu haben, wäre grob fahrlässig und unverantwortlich“, so Grundmann.

„Gerade zu Weihnachten, wo Eltern, Kinder und Großeltern zusammenkommen, ist diese Einsicht besonders bitter”, Grundmann weiter. In diesen unsicheren Zeiten ist es dem Abgeordneten daher wichtig weiterhin erreichbar und für die Menschen nah zu sein.

Wer Fragen hat zu Corona-Maßnahmen, zu Regelungen über die Feiertage oder zu den außerordentlichen Wirtschaftshilfen, die für Unternehmen und Selbstständige auf den Weg gebracht worden sind, kann sich an Grundmann wenden. Neben Corona, nimmt der Bundestagsabgeordnete auch weitere Anliegen aus der Region auf. „Ich muss wissen, wo der Schuh drückt, damit ich in Berlin Sprachrohr für meine Heimat sein kann “, so Grundmann.

Wer an der Telefonsprechstunde interessiert ist, wird gebeten, sich per Mail an oliver.grundmann@bundestag.de  oder per Telefon unter 04141/690045 mit dem Anliegen sowie einer Telefonnummer anzumelden.