Startschuss zum Tag der Städtebauförderung

Der Bundestagsabgeordnete Oliver Grundmann ruft die Städte und Gemeinden in seinem Wahlkreis zur Teilnahme am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung” am 21. Mai 2016 auf.
„Städtebau – das ist nicht nur Steine und Beton, sondern Lebensqualität für alle Bürger. Am Tag der Städtebauförderung können Städte und Gemeinden durch vielfältige Veranstaltungen vor Ort zeigen, was Städtebauförderung leisten kann. Die Bürgerinnen und Bürger haben ein sehr gutes Gespür, wo die Fördergelder des Bundes bestmöglich aufgehoben sind. Jede und Jeder kann sich über Projekte, Strategien und Ziele der Städtebauförderung informieren, mitdiskutieren und vor allem: Mitwirken, die eigene Kommune lebenswerter zu gestalten.“, so Oliver Grundmann.


Alleine der Bundestagswahlkreis Stade I – Rotenburg II hat in den vergangenen zehn Jahren rund 40,8 Millionen Euro aus der Städtebauförderung des Bundes erhalten. Auf die Hansestadt Stade entfielen rund 21,4 Millionen Euro, die beispielsweise für die Sanierung des Altländer Viertels genutzt wurden. Bremervörde konnte mit insgesamt 3,8 Millionen Euro u.a. im Bereich der Innenstadtsanierung und beim Umbau des Geländes der ehemaligen Vörde-Kaserne gefördert werden. Auf die Stadt Zeven entfielen rund sechs Millionen Euro, wovon 4,8 Millionen Euro für die Sanierung der Innenstadt verwendet wurden.
„Unsere Heimatregion profitiert von dieser wertvollen Unterstützung des Bundes. Um diese Erfolgsgeschichte der letzten Jahre weiterzuführen, hat der Bund die Städtebauförderung 2015 auf 700 Millionen Euro pro Jahr aufgestockt“, so Oliver Grundmann.


Die Städtebauförderung unterstützt die Städte und Gemeinden insbesondere beim demografischen, sozialen und ökonomischen Wandel sowie beim Klimaschutz. Dazu gewährt der Bund den Ländern Finanzhilfen, die durch Mittel der Länder und Kommunen in gleicher Höhe ergänzt werden.
Der erste Aktionstag 2015 war ein großer Erfolg: In 583 Kommunen mit rund 1.500 angekündigten Veranstaltungen konnten sich mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher über Städtebauförderung informieren und aktiv einbringen. Bis zum 31. März 2016 können Städte und Gemeinden aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Teilnahme für den nächsten Aktionstag anmelden. Weitere Informationen sowie eine umfassende Dokumentation zum ersten Tag der Städtebauförderung 2015 gibt es hier.