Apfelbaum erinnert an Deutsche Einheit

Mit Rat und Tat standen die Auszubildenden des CJD Bremervörde dem Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann zur Seite, als dieser einen Apfelbaum als Symbol der Deutschen Einheit vor das CJD Bremervörde pflanzte. Gemeinsam mit dem Leiter des Christlichen Jugenddorfs, Wolf Peter März, erinnerte Grundmann daran, dass 25 Jahre Deutsche Einheit und das Leben in Frieden und Freiheit keineswegs selbstverständlich sind.
Grundmann: „Als Schirmherr des Chancengebertages am 2.10.2015 war mir mein Kommen aufgrund wichtiger Abstimmungen im Deutschen Bundestag leider nicht möglich. Umso mehr freue ich mich, dass ich mein Versprechen, dem CJD einen Einheitsbaum zu stiften, so schnell einlösen kann.“


Gemeinsam mit jungen Leuten, die im CJD ihre Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau machen, blickten sie zurück auf 25 Jahre Deutsche Einheit. Grundmann: „Wir können dankbar sein, dass wir heute in einem freien Land, in einem freien Europa leben. Das ist ein großes Glück für die Menschen und unser Land.“


Zum Gedenken an 25 Jahre Deutsche Einheit stiftet Grundmann im gesamten Wahlkreis Apfelbäume als Symbol für das erfolgreiche Zusammenwachsen unseres Landes.
„Möge dieser Apfelbaum genau solche Früchte tragen, wie die bewundernswerte Arbeit des CJD Bremervörde“, so Grundmann.
Der aus dem Alten Land stammende Apfelbaum wurde zusätzlich noch mit einer Gedenktafel versehen.