Grundmann übernimmt Vorsitz der „Küstenparlamentarier“

23.02.2018

 

Berlin, Donnerstag den 22. Februar. Grundmann zum Vorsitzenden der Küstenparlamentarier gewählt. Die CDU-Abgeordneten der Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein haben am heutigen Donnerstag den niedersächsischen Bundestagsabgeordneten einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt.

„Eine große Ehre, bereits in der zweiten Legislaturperiode eine so verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen. Mein Dank gilt den Abgeordnetenkollegen aus den fünf Küstenländern, die mir das Vertrauen geschenkt haben.“ so Grundmann nach seiner Wahl zum Vorsitzenden.

Der „Arbeitskreis Küste“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion vertritt die Interessen der fünf norddeutschen Bundesländer. Seit über 30 Jahren ist das Gremium Sprachrohr und Impulsgeber für die Belange des Nordens. Grundmann: „Indem wir unsere Kompetenzen bündeln, gemeinsam und mit starker Stimme sprechen, können wir gewichtige parlamentarische Initiativen auf den Weg bringen. In Fragen der Energiewende, bei Umweltinnovationen wie Wasserstoff und LNG, beim Leitungsausbau und anderen wichtigen Infrastrukturprojekten wie der Küstenautobahn müssen wir selbstbewusst auftreten – auch, um uns gegen manch süddeutschen Vorstoß zu behaupten!“

Im Fokus der Küstenparlamentarier stehen auch weiterhin zentrale Herausforderungen der maritimen Wirtschaft: „Die vor- und nachgelagerte Industrie sichert mehr als 400.000 Arbeitsplätze und trägt rund 75. Mrd. Euro zur Wertschöpfung bei. Gerade in unserer globalisierten Wirtschaft sind unsere Häfen die Tore zur Welt. Auch Naturschutz und Tourismus werden wir intensiv diskutieren. Die Aufgaben, die auf mich warten, sind vielfältig wie unser Norden, ich freue mich sehr darauf!“, so der neugewählte Vorsitzende Grundmann.

Der bisherige Chef des Küstenkreises, CDU-Bundesschatzmeister Dr. Philipp Murmann, freute sich für seinen Nachfolger und überreichte ihm einen Kompass. „Eigentlich braucht er den gar nicht. Mein Parteikollege Grundmann hat immer klaren Kurs bewiesen und bringt seit vielen Jahren vollen Einsatz für den Norden. Einer der nicht schnackt, sondern anpackt. Genauso einen braucht es in diesem Amt!“

Rüdiger Kruse, Maritimer Koordinator der CDU/CSU-Bundestagsfraktion freut sich auf die Zusammenarbeit: „Grundmann ist ein Mann der Praxis. Er bringt eine Menge Sachverstand mit. Für ihn sind Gesetze und Auflagen nicht nur ein Blatt Papier, sondern als ehemaliger Geschäftsführer gelebte Arbeitswirklichkeit. Er ist bestens vernetzt und daher eine ideale Besetzung für den Küstenkreis.“

Auch Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann gratuliert zum neuen Amt. „Gemeinsam mit Michael Grosse-Brömer bilden wir eine starke Achse an der Unterelbe. Es gibt ganz wenige Regionen in Deutschland, die so stark in Berlin vertreten sind. Oliver Grundmann hat die letzten Jahre hart gearbeitet – dieses Amt hat er sich verdient!“

Als stellvertretende Vorsitzende wählten die Parlamentarier ebenfalls einstimmig: Melanie Bernstein aus Schleswig-Holstein, Eckhardt Rehberg aus Mecklenburg-Vorpommern, Rüdiger Kruse aus Hamburg und Elisabeth Motschmann aus Bremen.