Mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm in die USA

Einmal über den Tellerrand zu blicken, neue Kontakte zu knüpfen und eine andere Kultur zu erleben – das ist eine große Chance und eine Bereicherung für das ganze Leben!

Seit 1983 gibt das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu verbringen. Zeitgleich reisen junge US-Amerikaner nach Deutschland. Die Bundestagsabgeordneten betreuen die Stipendiaten als Paten.

Das Austauschjahr startet im Sommer. In der Regel sind die Stipendiatinnen und Stipendiaten in den USA in Gastfamilien untergebracht. Während Schülerinnen und Schüler für ein Schuljahr eine amerikanische Highschool besuchen, nehmen junge Berufstätige am Unterricht eines Community Colleges oder einer vergleichbaren Bildungsstätte teil und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Eine tolle Möglichkeit, in den Alltag in einem anderen Land reinzuschnuppern und den Horizont zu erweitern!

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige und Auszubildende, die zum Zeitpunkt der Ausreise ihre Ausbildung abgeschlossen haben und nicht älter als 24 Jahre sind. Das Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie die notwendigen Versicherungskosten. Die Stipendiaten werden von erfahrenen Austauschorganisationen betreut, die seit vielen Jahren mit dem Deutschen Bundestag zusammenarbeiten.

Wenn auch Du als Junior-Botschafter Deutschlands in die USA gehen und Deine Heimatregion repräsentieren willst, dann nutze Deine Chance und bewerbe Dich für das PPP! Alle Informationen und die erforderlichen Unterlagen findest Du auf den Seiten des Bundestages.

Viel Glück!